18272-R.jpg
 
 

BY ANDREAS CAMINADA

SCHAUENSTEIN

 
ac.png
 

“Die Wertschätzung jeder einzelnen Komponente und die Harmonie auf dem Teller sind für mich die Grundlagen ausgezeichneter Küche.”

Andreas Caminada

 
 

Forellen und Felchen aus dem Walensee, Artischocken vom befreundeten Biobauern, Sanddorn aus den umliegenden Wäldern oder Zwetschgen aus dem Schlossgarten: Das sind die Stars der Küche von Andreas Caminada. Mit drei “Michelin”-Sternen und 19 “Gault Millau”-Punkten ausgezeichnet, verbindet sie die Geschmäcker der Alpen und das Erbe der Haute Cuisine - mal subtil und verspielt, mal kraftvoll und konzentriert. Seine Traditionen pflegt Schloss Schauenstein mit Klassikern aus der inzwischen 15-jährigen Geschichte des Restaurants: von Langoustine und Limone bis zum Hexenring aus Sellerie, Preisel- und Brombeeren, Pilzen und Sauerklee. Modern zu kochen, das bedeutet für Caminada, die Techniken der Avantgarde zwar zu nutzen, in jedem Gericht aber vor allen Dingen Jahreszeit und Terroir sprechen zu lassen.